WLZ Artikel vom 26.05.2015

Weiches Wasser von der Hege

1593398040-7642383-weiches-wasser-von-der-hege_reference-1da7

Diemelsee-Stormbruch – Der Tiefbrunnen in der Hege ist seit Dienstag auch offiziell wieder in Betrieb. Die Stormbrucher und Ottlarer freuen sich über wesentlich weicheres Wasser.

Schon seit ein paar Tagen rauscht es wieder durch die Leitungen, gestern wurde die neue Versorgung auch offiziell übergeben: Das Stormbrucher Wasser fließt wieder aus den Hähnen im Dorf und in Ottlar. Damit sei ein Wunsch der Einwohner in Erfüllung gegangen, sagte Bürgermeister Volker Becker.
Weiterlesen „Weiches Wasser von der Hege“

WLZ Artikel vom 26.09.2014

Erst die Verbindungen, dann die Filter

1650717422-4610545-erst-die-verbindungen-dann-die-filter_reference-La7

Burgwald – Die Gemeinde Burgwald will in den nächsten vier Jahren 1,5 Millionen Euro in die Trinkwasserversorgung investieren. Das Parlament hat sich dafür ausgesprochen, nachdem ein Fachmann Bürgern und Politikern Fragen rund um den Wiesenfelder Tiefenbrunnen beantwortet hat.

Die Gemeinde Burgwald will sich künftig wieder selbst mit Wasser versorgen, statt aus Frankenberg zuzukaufen – für diese zunächst teure, aber laut Bürgermeister Lothar Koch durchaus wirtschaftliche Richtung hat sich das Parlament am Donnerstagabend ausgesprochen. Seit der Wiesenfelder Tiefenbrunnen im Dezember 2010 wegen eines zu hohen Werts von Tetrachlorethan im Trinkwasser geschlossen werden musste, kauft die Gemeinde Wasser über Frankenberg zu. Bis dato war die Gemeinde selbst Verkäufer von Wasser – sie belieferte die Gemeinde Allendorf. „Wir zahlen jeden Monat 15000 bis 20000 Euro für das Wasser, das wir aus Frankenberg beziehen“, erklärte Lothar Koch in der Parlamentssitzung.
Weiterlesen „Erst die Verbindungen, dann die Filter“