Der Hochbehälter Halbeswig wird erweitert

Aufgrund des zu geringen Volumens kann bei einem Ausfall der Anlagen die Notwasserversorgung der Gemeinde Bestwig sowie der Städte Olsberg, Winterberg, Medebach und Hallenberg nicht sichergestellt werden. Daher plant der WV Hochsauerland die Erweiterung des Hochbehälters „Halbeswig“ in Bestwig-Halbeswig um eine zweite Speicherkammer mit einem Speichervolumen von 1.000 m3. So kann die Notversorgung zur Deckung des lebensnotwendigen Bedarfs an Trinkwasser für die Gemeinde Bestwig und die dazugehörigen Städte sichergestellt werden.