Projekttitel

Kläranlage Bad Salzschlirf mit neuer Zulaufschnecke ausgestattet

Bauherr

Zweckverband Gruppenwasserwerk
Bad Salzschlirf-Wartenberg

11.04.2018 – 09.12.2019

Projektbeschreibung

Im Zuge einer energetischen Betrachtung der Kläranlage wurde deutlich, dass die vorhandene Trockenwetterschnecke nicht mehr die geforderte Förderleistung erbringt und energetisch einen schlechten Wirkungsgrad aufweist. Eine umfassende Sanierung war unumgänglich, um die Mindestförderleistung und eine deutlich bessere Energieeffizenz zu erreichen.
Das Förderaggregat wurde passgenau an den vorhandenen Betontrog vorgefertigt und an die Baustelle geliefert. So konnten die Arbeiten vor Ort und damit die Außerbetriebnahme des Pumpwerkes auf ein Minimum begrenzt werden. Die Trockenwetterschnecke wurde mit einem Frequenzumrichter ausgestattet, um die Leistung der Schneckendrehzahl effizient an den Zuflussstrom anpassen zu können.
Die Planung und Bauleitung oblag dem Ingenieurbüro OPPERMANN,
das bereits die Energieeffizienzanalyse durchführte sowie die im
Sommer 2016 in Betrieb genommene chemische
Phosphorelimination plante.

Bilder