Projekttitel

Ausbau der Schulstraße, Stadt Diemelstadt – ST Wrexen

Bauherr

Stadt Diemelstadt

Ingenieurleistungen

Leistungsphase 1 bis 3, 5 bis 9 und örtliche Bauüberwachung

Bauzeit

Februar 2015 bis Juni 2015

Baukosten

330.000 € (brutto)

Projektbeschreibung

Im Stadtteil Wrexen der Stadt Diemelstadt werden seit 2011 Straßenbaumaßnahmen teilweise Im Rahmen des Förderprogrammes Stadtumbau Nord Waldeck durchgeführt, die unser Büro betreut.

Der Ausbau der Schulstraße gehört zum 5. Bauabschnitt. Die Schulstraße weist die Streckencharakteristik einer „Wohnstraße“/ “Verbindungsstraße“ gemäß der Richtlinie für die Anlage von Straßen auf.

Eine grundhafte Erneuerung war aufgrund des schlechten Zustandes der vorhandenen Fahrbahn- und Gehwegoberflächen bedingt durch Aufgrabungen der verschiedenen Ver- und Entsorgungsträger und der unzureichenden und nicht frostsicheren Straßen- und Gehwegaufbauten. Die Stärke des Oberbaus entsprach nicht dem Stand der Technik. Im Zuge der Straßenbauarbeiten wurden auch die vorhandene Mischwasserkanalisation sowie die Wasserleitung erneuert.

Durch die Reduzierung der Fahrbahnbreite von 4,60 m bzw. 4,80 m auf 4,10 m im Bereich der privaten Anlieger und auf 4.30 m im Bereich der Musikalischen Grundschule Wrexen konnte die Breite des Gehweges vergrößert und die Verkehrssicherheit erhöht werden.

Im Bereich der Bushaltestelle wurde eine Busbucht in Betonbauweise hergestellt. Durch den Einbau des „Kasseler Sonderbordes“ für Haltestellen wird der Einstieg erleichtert. Ein Drängelgitter ermöglicht den sicheren Einstieg der Schulkinder.

Die 200 m lange Schulstraße wurde nach Fertigstellung der Baumaßnahme als Einbahnstraße gemäß STVO ausgewiesen.

Bilder