Projekttitel

Ertüchtigung der Kläranlage Flieden, Gemeinde Flieden

Bauherr

Gemeinde Flieden

Ingenieurleistungen

Ingenieurphasen 2 – 3 und 5 – 9 nach HOAI und örtliche Bauüberwachung (Ing.-BW)
Ingenieurphasen 2 – 3 und 5 – 9 nach HOAI (Technische Ausrüstung)

Bauzeit

2017 – 2019

Baukosten

6.500.000,00 €

Projektbeschreibung

Die Kläranlage Flieden musste aufgrund erheblicher verfahrenstechnischer Schwierigkeiten sowie des teilweise schlechten baulichen Zustandes ertüchtigt werden, um zukünftig die Grenzwerte sicher einzuhalten. Auf Basis der Vorplanung wurden sich für den Bau einer biologischen Reinigungsstufe nach dem BIOCOS – Verfahren entschieden.

Außerdem wurden eine neue maschinelle Schlammentwässerung, Schlammeindicker sowie eine Phosphaltfällungsanlage gebaut. Weitere Bestandteile der Gesamtmaßnahme waren der Umbau des Betriebsgebäudes und die Sanierung des Zulaufpumpwerkes.

Da der Untergrund erst in größeren tiefen eine ausreichende Tragfähigkeit aufwies, wurde das BIOCOS-Becken mittels Pfählen gegründet.

Technische Angaben:

  • Belebungsbecken: V = 2 x 1.750 m³
  • Max. Wassertiefe: t = 5,50 m
  • SU-Becken: V = 4 x 740 m³
    Wassertiefe: t = 5,40 m

Bilder