Projekttitel

Herstellung eines Fuldaseitenarmes im Gebiet der Gemeinde Fuldabrück – OT Bergshausen

Bauherr

Zweckverband Raum Kassel, Magistrat der  Stadt Kassel

Ingenieurleistungen

Ingenieurleistungen Leistungsphase 1 bis 9 nach HOAI und Örtliche Bauüberwachung

Bauzeit

Februar 2006 bis April 2006

Baukosten

300.000 € (brutto)

Projektbeschreibung

Als Ausgleichsmaßnahme für das auf den Gebieten der Gemeinden Fuldabrück und Lohfelden sowie der Stadt Kassel errichtete Güterverkehrszentrum sowie für eine Rad- und Fußgängerbrücke von der Stadt Kassel über die Fulda wurde ein neuer Seitenarm in die Fuldaaue auf dem Gebiet der Gemeinde Fuldabrück oberhalb des Wehres „Neue Mühle“ errichtet.

Die Ausführung des Seitenarms erfolgte mit wechselnden Böschungsneigungen und variierenden Wassertiefen, um eine möglichst hohe Strukturvielfalt zu erreichen.

Die Anbindung erfolgte unterwasserseitig an die Fulda. Eine Durchströmung des Seitenarms erfolgt sporadisch über eine oberwasserseits angeordnete Flutmulde.

Bilder