Projekttitel

Neubau Parkplatz „An der Kalkmauer“, Hansestadt Korbach

Bauherr

Magistrat der Kreis- und Hansestadt Korbach

Ingenieurleistungen

Leistungsphase 3, 5 bis 9 nach HOAI, Örtliche Bauüberwachung und besondere Leistungen

Bauzeit

Mai 2015 bis Juni 2016

Baukosten

1,5 Mio. € (brutto)

Projektbeschreibung

Im innerstädtischen Bereich, am Eingang zur Fußgängerzone „Berndorfer Tor“, wird das vorhandene, unzureichende Parkhaus abgebrochen. Der komplette Bereich soll verkehrlich neu geordnet und neue Parkplatzbereiche errichtet werden.

Teilbereiche sind für den wöchentlich stattfindenden Markt nutzbar. Ein öffentliches Toilettenhaus wurde errichtet und der Verlauf der alten, nicht mehr vorhandenen Stadtmauer mit einem Lichtband nachgezeichnet.

Die Verbindung der Straßen „An der Kalkmauer“ / „Hinter dem Kloster“, die durch das Parkhaus führte bleibt bestehen.

Der Parkplatz hat eine Kapazität für 96 Parkeinheiten. Davon 2 Behindertenparkplätze und 2 Mutter&Kind Parkplätze mit je 3,50 m Breite und 3 Parkplätze mit Aufladestationen für Elektrofahrzeuge.  Die allgemeinen Stellplatzbreiten von 2,60 – 2,65 m wurden unter Berücksichtigung der breiter werdenden KFZ umgesetzt. Zusätzlich sind 4 Stellplätze für Krafträder ausgewiesen.

Die Andienung der Parkplätze erfolgt wie bisher über die Straßen „An der Kalkmauer“, „Hinter dem Kloster“ und „Bunsenstraße“.

Die Straßen „An der Kalkmauer“ und „Hinter dem Kloster“ sowie die Grundstücke „An der Kalkmauer 6“ und „Hinter dem Kloster 9“ werden durch Grüngürtel vom dem neuen Parkplatz abgegrenzt.

Bilder