Projekttitel

Umbau und Ausbau des Bahnhofvorplatzes, Stadt Melsungen

Bauherr

Stadt Melsungen, Stadtbauamt

Ingenieurleistungen

Leistungsphase 5 bis 9 nach HOAI und Örtliche Bauüberwachung

Planungsarbeitsgemeinschaft

OPPERMANN GMBH, Vellmar / AKP Kassel

Bauzeit

August 2010 bis Mai 2012

Baukosten

1,6 Mio. € (brutto)

Projektbeschreibung

Durch die Verbindung und den Neuanschluss der RegioTram von Melsungen direkt mit der Kasseler Innenstadt musste die bisherige unbefriedigende Umsteigesituation am Melsunger Bahnhof sowohl im Bahnhofsbereich selber als auch zu den Bussen neu geplant und das Bahnofsvorfeld vollständig umgestaltet werden.

Die ehemals fußläufige weit  entfernte Bushaltestelle wurde an den Bahnhof verlegt.  Durch eine kurze Treppenanbindung wurde der neue Parkplatz an den Bahnhof angebunden sowie eine neue Tunnel-Zufahrtsrampe geschüttet, auf der die Busse in Warteposition halten können. Ein neuer Buswartebereich wurde überdacht und mit Infotafeln individuell gestaltet.

Das Ziel der Planung war eine repräsentative neue Vorplatzgestaltung, die auch einen Blickkontakt zum bisher nicht erkennbaren, sehenswerten Stadtkern zu lässt.

Aus der ehemals wenig attraktiven Vorfläche mit einer Stichstraße und Wendehammer ist eine durchgehend befahrbare Andienung entstanden.

Die Aufenthaltsattraktivität konnte wesentlich gesteigert werden. Die Zugänge zur Bahn sind ebenerdig oder über Rampen barrierefrei erreichbar.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude wurde umgebaut und bietet nun eine attraktive Nutzung für einen Fahrgastwarteraum mit Café, Volkshoch- und Musikschule.

Technische Angaben:

  • Parkplatz (komb. Asphalt-/Pflasterbauweise)    1.900 m² Zufahrt mit Bushaltestellen
  • (Asphalt und Betonfahrbahn)             3.050 m²
  • Gehwege (Pflaster)                1.800 m²
  • Stützmauern                           270 m

Bilder