Projekttitel

Umgestaltung der Drusel, Stadt Kassel – ST Wahlershausen / Wasserweg

Bauherr

KasselWasser

Ingenieurleistungen

Leistungsphase 1 bis 9 nach HOAI

Bauzeit

April 2004 bis August 2005

Baukosten

120.000 € (netto)

Projektbeschreibung

Im Stadtteil Wahlershausen kam es im Bereich des Wasserweges wiederholt zu Ausuferungen der Drusel mit Überflutungen angrenzender Grundstücke und eines stark frequentierten Fußweges.

Auf Basis einer zuvor im Auftrag des „KEB“ erstellten hydraulischen Untersuchung des Gesamtgewässers von Habichtswald bis zur Einmündung in die Fulda (Länge: ca. 9 km offenes bzw. verrohrtes Gewässer) wurde beschlossen, den hydraulischen Engpass im Bereich des Wasserweges durch lokale bauliche Maßnahmen zu beseitigen.

Folgende Einzelmaßnahmen wurden umgesetzt:

  • Abriss der vorhandenen Brücke (Engpass) und Ersatz durch eine Brücke mit größerem Abfluss und Anhebung des Niveaus der Gewässerüberfahrt.
  • Erhöhung der Ufermauern an den gefährdeten Grundstücken; Betonbauweise mit anschließender Verblendung aus Sandstein.
  • Aufweitung des Abflussquerschnittes unterhalb der Brücke
  • Umgestaltung und Anpassung der erhöhten Rampen der Brücke

Technische Angaben:

  • Brückenabmessungen: Spannweite: 4,50 m
  • Belastung: Brückenklasse SLW 30 to
  • Erhöhung der Ufermauer (Stahlbeton mit Sandsteinverblendung): Länge: 75 m, Erhöhung: 0,40 – 0,60 m
  • Gewässeraufweitung mit Ingenieurbiologischer Sicherung: 40 m

Bilder